My Publications

Human-Computer-Interaction. Interactive Systems. Mental Workload.

image
Simon Nestler - 2014

Social Media als Mittel der Krisenkommunikation

Social Media sind im privaten Umfeld und in Unternehmen weit verbreitet. Im Bereich der Krisenkommunikation herrscht noch Skepsis gegenüber den sozialen Medien. Wenn grundlegende Anforderungen berücksichtigt werden, bieten Social Media großes Potential für die Krisenkommunikation. Die Anforderungen lassen sich dabei am Besten in Form einer eigenen Social Media Plattform umsetzen. Eine solche Plattform verbessert die Kommunikation, Koordination und Kooperation in Krisen. Gleichzeitig werden Betroffene und Hilfsbereite aktiv eingebunden und miteinander vernetzt. Das Potential von sozialen Medien ergibt sich dabei auch aus der Möglichkeit, Unsicherheiten in der Bevölkerung gezielter adressieren zu können. Langfristig ist eine eigene Social Media Plattform eine kostengünstige Ergänzung zur personalintensiveren Telefonhotline.

Cite as: S. Nestler: Social Media als Mittel der Krisenkommunikation, Tagungsband LÜKEX 13: Wissenschaftliche Unsicherheit und Krisenkommunikation in außergewöhnlichen biologischen Bedrohungslagen, pp 48 - 54, Bonn, 2014